Startseite
Amiforce 2.1     Amiforce-News Amiforce-News Amiforce-Forum Amiforce-Forum Amiforce-Chat/IRC-Chat Amiforce-Chat/IRC-Chat Gästebuch Gästebuch Kontakt mit dem Webmaster aufnehmen Kontakt mit dem Webmaster aufnehmen

Amiblitz3
Amiblitz2(alt)
Storm Wizard
Abakus-Design
Helpguide
Toolsguide
Tipps&Tricks
Gamesfun
Links
Download
Musik

Bugfixes am Forum
Subdomains aktiviert
Counterscript entfernt
  Navigation:   Index / 
Amiforce Forum - AmiBlitz3 Revision 350
Registrierung Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Startseite Bugtracker Chat Irc
Amiforce Forum » AmiBlitz2/3 (Archiv) » AmiBlitz3 Revision 350 » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag
Gast
unregistrierter Benutzer



Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  AmiBlitz3 Revision 350Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mal wieder die Fehlerchen festhalten, für die Versionen die so auftauchten, und in dieser Revision auch noch enthalten sind. Damit wir den Überblick nicht verlieren.


Wenn man im Ped den Cursor am Anfang einer Zeile stehen hat und diese Zeile eine Zeile verrücken möchte, erhält man nur eine neue Leerzeile darunter. Die ausgewählte Zeile bleibt auf ihrer Position...

Wenn ich im Source per Mausrad scrolle und dann mit den Pfeiltasten weiterscrollen möchte funktioniert dies nur wenn man auf der Taste bleibt. Allerdings wird dann auch in den Schritten des Scrollrades weitergescrollt und nicht nur Zeile für Zeile...

Das Markieren eines Textes ist viel zu schnell wenn man den sichtbaren Bereich verläßt. Ein genaues Markieren ist somit unmöglich...

Der Debugger:
Wenn ich PS (Prozedurstep) eingeschaltet habe und mit der Maustaste auf den Button klicke ist alles so wie es sich gehört.
Wenn ich allerdings mit der Taste "s" steppen will, wird PS ignoriert (oder ausgeschaltet?)...

14.03.2013, 18:39  
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Debugger:

Das ist ein Feature, kein Bug:

s = step into (STEP ohne PS)
d = step over (STEP mit PS)

Wie gesagt, das umschalten von PS ist ziemlich umständlich. So wie die Shortcuts sollten auch die Buttons sein.
D.h. "PS" kommt weg, dafür gibt es dann "STEP IN" und "STEP OVER" oder "STEP OVER" heisst einfach "STEP" so machen es die meisten Debugger.


So wie hier in AIDE:

Von Links nach rechts:

- DEBUG (Debugging starten)
- RUN (Debugging weiterlaufen lassen)
- PAUSE (Program anhalten)
- STEP OVER (Eine Anweisung weiter springen)
- STEP INTO (Falls es eine Funktion ist, hineinspringen)
- STEP OUT (Eine Ebene nach oben weiter laufen lassen, AB3 Debugger unsterstützt das leider nicht)
- STOP (Debugging abbrechen und Prog beenden)


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 14.03.2013, 19:11 Uhr editiert.

14.03.2013, 18:56 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Gast
unregistrierter Benutzer



Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ah ok...

Jetzt habe ich das auch nachlesen können...
Intuitiv war das nicht...sonst wäre ich da nicht aufgesessen....

Erwartet hätte ich das ich mit s und angeschaltetem PS-Schalter genauso steppen kann...

Na ja...Wenn wir jetzt umbauen können wir das ja berichtigen

14.03.2013, 20:05  
Gast
unregistrierter Benutzer



Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

und weiter gehts.

Wenn man mehrere Zeilen markiert und dann per Tastenkombi copiert bleibt die Markierung einfach bestehen... Das sollte nicht so sein, nach dem erfolgreichen kopieren sollte die Markierung verschwinden und nicht erst wenn man pastet....

18.03.2013, 07:30  
Gast
unregistrierter Benutzer



Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wurde im anderen Thread besprochen, aber damit das nicht in vergessenheit gerät:

Repeat/Until wurde bei der umstellung von Bernd auf mehr als 32k wahrscheinlich vergessen...

Und nochwas zu Ped:
Wenn ich eine Zeile Markiere, und mit dem Cursor dann in dieser Zeile ein Leerzeichen mache, schmeist AB3 dann folgende Meldung:

Info
JL_0_5BB6 subroutine is called

scheint vergessen worden zu sein zu entfernen?

02.04.2013, 16:42  
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... und damit es nicht verloren geht:

Feature Request:

Amiblitz sollte 1-pass Kompilieren unterstützen.
Ich weis zwar wo man rausspringen muss, aber nicht wohin ohne dass es guru'ed.

Und im Shell output wäre noch die Character Position, die für den Fehler verantwortlich ist, ganz nett. Momentan gibt es "nur" die Zeile bis zum Ende aus, was aber dann nicht so ganz einfach zu finden ist. Der Character ist deshalb schwierig, weil AB3 intern tokenized arbeitet.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

02.04.2013, 18:43 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Gast
unregistrierter Benutzer



Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja stimmt, das wäre nett wenn AB3 direkt an die Stelle hopst wo es hakt, anstatt nur an das Ende der Zeile !

Wobei....Gefunden habe ich die Stelle bis dato immer...

Aber nett wäre es !

02.04.2013, 18:48  
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das brauche ich um in AIDE die Problemzone zu unterschlängeln.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

02.04.2013, 19:55 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
bernd_
Haudegen



Dabei seit: Oktober 2008
Herkunft:
Beiträge: 561
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von bernd_ suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

>Amiblitz sollte 1-pass Kompilieren unterstützen.

das ging schon immer, auch in blitz2. damit 1 pass kompilieren geht, müssen die buffer aber gross genug sein. denn wenn der buffer nicht reicht, dann muss es von vorne anfangen und alle buffer(string, fürs exe) um 50% erhöhen.

wahrscheinlich ist das Problem, wegen der Funktions Optimierung. die müsste dann bei single pass compile abgestellt werden, dann kompiliert es in einem Pass.

wenn du den Compiler nur nutzen willst um auf Fehler zu testen, kannst du auch den code beim generieren, wenn der buffer zu klein ist( erhöhen und nochmal kompilieren ) skippen.

ausserdem gibt es noch den TRAP #15 den auch der Debugger nutzt. da muss dann in dem asm Register a4 die source adresse stehen, dann wird genau 1 Zeile kompiliert und ein exe erzeugt. das nutzt der debugger in der Eval funktion. damit zeigt er dann Variablen Werte an(auch wenn man auf eine Var klickt wird eval var ausgeführt), oder man kann auch Code in Eval ausführen wie bei einem Interpreter basic. z.b in eval Zeile eingetippt, blit..... blittet dann. das geht auch weit über das was C kann hinaus und ich nutze es des öfteren, einfach um zu sehen wie die Befehle reagieren.

Ich war schon lange nicht mehr hier, gibts was neues an aide ?

Dieser Beitrag wurde von bernd_ am 15.05.2013, 17:05 Uhr editiert.

15.05.2013, 17:02 bernd_ ist offline   Profil von bernd_ Füge bernd_ deiner Freunde-Liste hinzu Email an bernd_ senden
bernd_
Haudegen



Dabei seit: Oktober 2008
Herkunft:
Beiträge: 561
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von bernd_ suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

>Ja stimmt, das wäre nett wenn AB3 direkt an die Stelle hopst wo es hakt, >anstatt nur an das Ende der Zeile !

früher ging das mal, irgendwas stimmt da bei AB3 mit der übermittlung der Spaltenzahl nicht. ausserdem wurde früher auch oben in der Titelzeile der code nach der fehlerhaften spaltenpos angezeigt. war aber zu faul damals, das zu detokenisieren, daher standen als ein paar komische Zeichen als drin. müsste man dann mal besser machen.

Dieser Beitrag wurde von bernd_ am 15.05.2013, 17:10 Uhr editiert.

15.05.2013, 17:09 bernd_ ist offline   Profil von bernd_ Füge bernd_ deiner Freunde-Liste hinzu Email an bernd_ senden
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, im Prinzip funktioniert AIDE. Momentan baue ich C Support ein. Wer mir helfen will ist gerne willkommen.

Bei Amiblitz habe ich noch ein paar kleine Problemchen:

1. Es wird immer zwei-pass kompiliert.
Ich benutze Amiblitz u.a., um Informationen für den AIDE Editor zu generieren (z.B. wo Fehler sind, welche Macros, Funktonen bekannt sind etc.).
Da wäre natürlich 1 pass schöner und schneller.

2. Wenn ich ein Programm Debugge, wir der akutelle Pfad für den Blitz][Proc Task nicht auf die Executable Position gesetzt.

3. Der Debugger hat immer Overflow Checking an

Teilweise kann ich das beheben, teilweise bräuchte ich hilfe.

Wenn das klappt würde ich den RedDebugger auch ohne GUI Lauffähig machen, dann kann er innerhalb von AIDE gesteuert werden, so wie der gdb.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

15.05.2013, 17:15 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Der_Wanderer
Ja, im Prinzip funktioniert AIDE. Momentan baue ich C Support ein. Wer mir helfen will ist gerne willkommen.

Bei Amiblitz habe ich noch ein paar kleine Problemchen:

1. Es wird immer zwei-pass kompiliert.
Ich benutze Amiblitz u.a., um Informationen für den AIDE Editor zu generieren (z.B. wo Fehler sind, welche Macros, Funktonen bekannt sind etc.).
Da wäre natürlich 1 pass schöner und schneller.

2. Wenn ich ein Programm Debugge, wir der akutelle Pfad für den Blitz][Proc Task nicht auf die Executable Position gesetzt.

3. Der Debugger hat immer Overflow Checking an



Also bei 3 kann man das sehr schnell ändern siehe hier der Ausschnitt aus CLIModeSupport.ab3.

code:
Function.l CompileSource{exefile.s,debug.l,release.l}
  If debug ; set debugger
    !SetBoolXtra{use_debugger     ,1}
    !SetBoolXtra{link_debuginfo   ,1}

    !SetBoolXtra{overflowcheck    ,1}
    !SetBoolXtra{assemblercheck   ,1}
    !SetBoolXtra{interruptcheck   ,1}
    !SetBoolXtra{autorun          ,1}
  Else
    !SetBoolXtra{use_debugger     ,0}
    !SetBoolXtra{link_debuginfo   ,0}
  End If

  If release   ; set make smallest (for release); only for release we overwrite the settings of the sourcefile  tomsmart1
    !SetBoolXtra{make_smallestcode,1}
  ;Else                                         ; deactivate else because we use the settings of the sourcefile  tomsmart1
  ;  !SetBoolXtra{make_smallestcode,0}
  End If



Zu 1. ich weis jetzt nicht ob du die Option "make_Smallestcode" im Source oder per CLI-Parameter "Release" aktiviert hast den ohne wurdet du den zweiten Compilierdurchgang sparen.

Zu 2. soweit ich es weis wird fürs Debuggen die Exe nur im Speicher erstellt und nicht auf den Datenträger gespeichert(kopiert) somit kann dieser Pfad nicht gesetzt sein.

Die Spaltenposition bei einem Compilerfehler muss bekannt sein da ja der Sourcecode danach ausgegeben wird wenn möglich. Ich werde aber leider daraus nicht schlau wie man daraus jetzt die genaue Spaltenposi tion berechnet da die Zeile ja nur tokenisiert vorliegt. Bei meinen Tests habe ich beim detokenisiert immer die ganze Sourcezeile erhalten.

15.05.2013, 18:21 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da der Compiler nur tokensierten Source sieht, bezieht sich die Position, die man auch auslesen kann, auf den tokenizten String. Das ist dann leider nicht mehr so ganz einfach herauszurechnen wo das i, richtigen Text ist.
Das wollte ich nämlich auch noch mit herausgeben bei der Fehlermeldung via CLI, um in AIDE direkt dort unterschlängeln zu können.

Die anderen Sachen schaue ich mir an, danke für den Hinweis. Ich muss meine Version mal wieder mit dem SVN synchronisieren.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

15.05.2013, 20:56 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Füge doch einfach einen neuen CLI Schalter "AIDE" ein der dann die Einstellungen DEBUG- und auch die Compiler- Einstellungen dann komplett aus dem Sourcecode(.ab3) übernimmt. Das hätte den Vorteil das man die jetzige Funktonalität der CLI Schalter nicht ändern müsste.


Ich denke wenn Bernd sich das mit der Compilerfehlerausgabe mal ansieht kann er die Spalte bestimmt herausfinden (lassen) und ausgeben.

15.05.2013, 21:14 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

2. und 3. habe ich gefixt.

Einen extra Schalter für AIDE will ich nicht machen.
Es soll einen CLI Mode geben, der unabhängig von AIDE oder sonstigen IDE's nutzbar ist, aber eben auch gleichzeitig in ein IDE einbindbar.

Jetzt ist es so, dass der Debugger an/ausgeschaltet wird, je nachdem on debug=true/false, aber die genauen Settings kommen aus der XTRA Information. Die ist ja Projektabhängig.
Evtl. kann man noch CLI Parameter einbauen, um diese zu überschreiben.

release=true/false toggled, ob die Exe größen optimiert wird oder nicht.
Das ist ja im Falle von Debuggen ohne "physikalische" exe unerheblich.

Der Pfad für die Exectuable wird gesetzt. Allerdings funktioniert das mit meinen Relativen Pfaden in den Demos nicht, weil der AIDE path nicht der des Sources ist. Da muss ich noch was ändern, mit absoluten Pfaden klappt es.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

15.05.2013, 21:53 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
bernd_
Haudegen



Dabei seit: Oktober 2008
Herkunft:
Beiträge: 561
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von bernd_ suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

>1. Es wird immer zwei-pass kompiliert.

Ich habe mal getestet, wenn man im GUI erzeuge kleinstmöglicher code abwählt wird nur 1 Pass kompiliert. da funktioniert wohl die release/true flase einstellung nicht. das muss dann die variable setzen, die auch vom GUi gesetzt wird.

aber irgendwie müsstest du mal schnelleren code reinbauen, denn am meisten zeit beim compilieren braucht deine Zeilennummer ausgabe. wenn ich das abstelle wird 5* schneller kompiliert

>Da der Compiler nur tokensierten Source sieht, bezieht sich die Position, die >man auch auslesen kann, auf den tokenizten String. Das ist dann leider >nicht mehr so ganz einfach herauszurechnen wo das i, richtigen Text ist.

Ich hatte die spalte ausgabe schon bei dem Tyoe check eingebaut, und der Error requester gibt das unten bei dem text "possible wrong code begin here" aus . im Prinzip geht es so, die adresse von lastsourcepos wird an den detoken übergeben, und dann der rest angezeigt.

genau berechnen geht aber so, wenn man immer wenn ein token dekodierd wurde die strlen des token abgefragt wird und bei allen tokens die links von lastsourcepos sind, dazugezählt wird.

und die Spalte an der der fehler war lässt sich mit

MOVE.l lastsourcepos,..

holen.
Und in

move.l sourceline,xx

steht die Adresse des anfangs der sourcezeile. so kann man die pos dann errechnen.

Dieser Beitrag wurde von bernd_ am 17.05.2013, 16:05 Uhr editiert.

17.05.2013, 16:03 bernd_ ist offline   Profil von bernd_ Füge bernd_ deiner Freunde-Liste hinzu Email an bernd_ senden
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Beim ersten mal kompilieren sind es auch im PED zwei Durchläufe. Erst beim zweitenmal klappt es.

Da ich per CLI AB3 aber immer erneut Aufrufe, wird immer zweimal kompiliert. Ich dachte, die Größen für die Puffer wird im Xtra gespeichert. Ist das üerhaupt releavt, wenn man nur kompiliert, ohne Code zu generieren?


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

17.05.2013, 17:06 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
bernd_
Haudegen



Dabei seit: Oktober 2008
Herkunft:
Beiträge: 561
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von bernd_ suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

>Beim ersten mal kompilieren sind es auch im PED zwei Durchläufe. Erst >beim zweitenmal klappt es.

das ist dann wie oben erwähnt der Funktion optimizer. vielleicht sollte man den generell wenn man nicht make smallest wählt abschalten, oder ne settings ins GUI. ne Variable dafür hatte ich schon angelegt. Mit beq out würde der dann deaktiviert.

JL_0_3832:
TST.b funcoptimize
;BEQ 'out

kannst mal aktivieren, dann müsste es in einem pass kompilieren. wenn man den will muss man den Wert auf 1 setzen. man muss allerdings auch schauen, dass bei allen möglichkeiten der Wert richtig initialisiert wird.

Dieser Beitrag wurde von bernd_ am 23.05.2013, 14:54 Uhr editiert.

23.05.2013, 14:52 bernd_ ist offline   Profil von bernd_ Füge bernd_ deiner Freunde-Liste hinzu Email an bernd_ senden
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

IIch habe das FuncOptimize in die Xtra Daten verschoben und den Test aktiviert.

Was noch fehlt ist dass die GUI das erlaubt einzustellen.
Evtl. ist das ein Job für tomsmart?


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

24.05.2013, 15:39 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Der_Wanderer
Ich habe das FuncOptimize in die Xtra Daten verschoben und den Test aktiviert.

Warum in die Xtra Daten das ist großer Mist meiner Meinung nach, da bei älteren Sourcecodes dies nicht definiert ist.
Ich dachte wir wollten von diesen Daten weg zu einem sauberen Format (.ab3). Es reicht vollkommen aus wenn man den Schalter nur im .ab3 Format setzen und auswerten kann und für die alten Formate den bisherigen Default verwendet.

Auserdem ist dir ein Fehler unterlaufen beim Setzen auf 0, du hast # davor vergessen was ein HIT auf Adresse 0 zur folge hat.

Zitat:
Original von Der_Wanderer
Was noch fehlt ist dass die GUI das erlaubt einzustellen.
Evtl. ist das ein Job für tomsmart?


Ich kann das ins GUI einbauen, aber erst wenn mir klar ist wie das jetzt funktionieren soll, Einzel ein/aus oder abhängig von Make Smallest und oder Debugger ein/aus?

Wenn ich jetzt deine und Bernds Ausführungen richtig verstanden habe war der Funktionsoptimiert bisher immer an und jetzt ist er mit 0 aus- und 1 eingeschaltet, ist das so richtig?

26.05.2013, 14:57 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Du hast recht. Ich ändere das.

Dann ist es bei .xtra immer 1, wie vorher, und bei .ab3 Dateien wird es geladen wie gehabt.

Du könntest das bereits als Checkbox in die GUI packen. Es ist entweder 0 oder 1 (false/true).

Es ist nicht genau das gleiche wie Make Smallest, deshalb würde ich es nicht an den selben switch koppeln.

EDIT: hm, wenn es nicht in den Xtra Daten ist, dann geht es wieder beim Tab-Switchen verloren.
Hat jemand eine Idee?


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

Dieser Beitrag wurde von Der_Wanderer am 26.05.2013, 17:36 Uhr editiert.

26.05.2013, 17:26 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da gibt es leider nur die Möglichkeit es in den xtra Daten zu lassen oder wir müssen das sicherern der Daten beim Sourceumschalten in PED änderen.

Oder wir machen es vorerst zur einer AIDE only Erweiterung

27.05.2013, 16:36 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Generell möchte ich so schnell wie möglich von PED weg. Aber "versauen" will ich den PED natürlich auch nicht, d.h. es sollte schon korrekt funktionieren. Das blöde beim PED ist halt, das er eigentlich nur ein Document Meta hat. Wenn man die Tabs schaltet wird der (tokenisierte) Text zwar umgeschaltet, aber die Meta Daten werden direkt über die Save XTRA Routines über die RAM Disk geswapped.
Also alle Meta Daten die nicht im .xtra drin sind überleben einen TAB Switch nicht.

Ich kanns auch so machen, dass beim PED FuncOptimize immer angeschaltet ist, nur von AIDE aus, bzw. der Command Line kann man es togglen.

Grundsätzlich gibt es da ein Design Problem, denn die Compiler Settings kommen aus verschiedenen Quellen.
Teilweise aus dem Quellcode selbst (syntax, optimize) und teilweise aus den Xtra Daten, und nun auch noch teilweise aus der Commandozeile.


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

27.05.2013, 17:24 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Bin jetzt eine Woche im Urlaub.

Als Appetizer für AIDE mal ein Highlightning Vergleich der Editoren (ok, die Farben sind im AIDE knalliger, das sollte man ignorieren, aber es werden mehr Elemente geparsed und auch grobe Syntax Fehler angemerkt)




Ist evtl. am Anfang gewöhnungsbedürftig und sieht "bunt" aus, aber wenn man eine Weile gearbeitet hat sieht PED aus als würde er gar kein Highlightning machen...


Bis dann!


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

28.05.2013, 18:34 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sieht gut aus, ich hoffe aber das man das auch etwas zurück fahren kann damit wenn man es auf einem Klassik Amiga laufen lässt nicht alles in Zeitlupe abläuft

Ich versuche mal in den Nächsten Tagen PEd umzubauen damit die xtra-Daten für das Sourcewechsel in ASCII gespeichert werden so wie im .ab3 Format, dann wäre das auch mal sauber.

Ich wünsche dir und deiner Familie eine Erholsamen Urlaub.

28.05.2013, 20:11 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Der_Wanderer
Foren Gott




Dabei seit: März 2006
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Beiträge: 3564
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Der_Wanderer suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Classic Kompatibelität ist für mich eher Nebensache. Vor allem ist mir wichtig, dass es stabil, wartbar, hübsch und eben besser ist als das ist was es schon gibt.

Generell kann ich sagen dass Source Laden schneller geht als im PED, da der Code als Block geladen wird und keine Allocs für jede Zeile gemacht werden müssen. Spüren tut man das auf WinUAE aber nicht, höchstens messen. Das gilt auch nur für .ab2 und .ab3. .bb2 muss erst detokenisiert werden, also genau anders herum als bei PED, da der Code als plain Text im Editor liegt.

Dadurch ist auch das Highlightning langsamer, da die Tokens nicht bekannt sind sondern gesucht werden müssen. Merkt man unter WinUAE aber alles nicht, dafür generalisiert es besser da es letztendlich egal ist, ob man nach Blitz Tokens sucht oder nach User-Funktionen oder nach Include Funktionen, die kann man dann genauso markieren wie Tokens, damit man sofort sieht was dem Compiler bekannt ist.

Der Editor fühlt sich trotz komplexerem Highlightning und in-Blitz-statt-in-ASM schneller an als PED. Wie sich das unter einem Classic verhält kann ich nicht sagen.

Kompilieren wird natürlich langsamer um eine konstante Zeit die Amiblitz im CLI Modus braucht zu starten. Auf WinUAE wiederum nicht spürbar, auf Classic könnte es eine Verzögerung geben. Da das IDE aber besser wird (1x compilieren => n Fehler fixen statt nx compilieren) braucht man nicht so oft kompilieren, und wenn ich endlich den 1-Pass hinbekomme wird es sowieso schneller. Und vermutlich kann ich das kompilieren komplett automatisieren sodass man gar nicht mehr manuell kompiliert.

PS. Den Fehler mit 0 vs. #0 habe ich nicht gefunden. Evtl. kannst du das richten?


__________________
Check out http://www.hd-rec.de !

28.05.2013, 21:01 Der_Wanderer ist offline   Profil von Der_Wanderer Füge Der_Wanderer deiner Freunde-Liste hinzu Email an Der_Wanderer senden Homepage von Der_Wanderer
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Der_Wanderer
Classic Kompatibelität ist für mich eher Nebensache.


Ok, dann werde ich mich wohl noch länger mit PED herumschlagen müssen.


Zitat:
Original von Der_Wanderer
PS. Den Fehler mit 0 vs. #0 habe ich nicht gefunden. Evtl. kannst du das richten?

Ist jetzt gerichtet, hat nur etwas länger gedauert da mich die Umstellung von Sourceforge vor einige Probleme gestellt hat.

Mit "svn+ssh:" bekomme ich keine zugriff und das Subversiontool macht dabei jede menge Hits. Es hat jetzt über "https:" funktioniert aber auch erst bei dem dritten Anlauf, bei den ersten beiden versuchen hat er mir auch Berechtigungsprobleme gemeldet bei einer Verwaltungsdatei des SVN.

31.05.2013, 17:33 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
Tomsmart1
König



Dabei seit: August 2007
Herkunft:
Beiträge: 751
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von Tomsmart1 suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das GUI von PED erweitert für die Unterstützung von FuncOptimize in R381.

03.06.2013, 10:15 Tomsmart1 ist offline   Profil von Tomsmart1 Füge Tomsmart1 deiner Freunde-Liste hinzu
bernd_
Haudegen



Dabei seit: Oktober 2008
Herkunft:
Beiträge: 561
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträgen von bernd_ suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

die Farben für das syntax highlighting kann man im ped einstellen per tooltype, ich hoffe den Luxus(den jeder editor hat) hat aide auch.

ansonsten was die function optimizer setting betrifft.

Das ist hauptsächlich dazu da, damit die kompile zeit wesentlich schneller wird, weil amiblitz ja keine link files braucht( und man somit keine wie in C extra erstellen muss). ohne function optimize müssen alle funktionen kompiliert werden. da man in den libs oder thilo includes meistens nur etwa 5-10% der Funktionen braucht, erhöht sich dadurch die kompile geschwindigkeit extrem stark.

Da thilo sein AIDE so macht wie C, also mit allen nachteilen, wird es dann extrem langsam. Ich hatte ja vorgechlagen, den compiler so wie es in blitz schon eingebaut war, per arex zu steuern, so dass der kompiler nicht jedesmal geladen werden muss und alle Funktionen kompilieren muss.

Wenn das schon mit den Nachteilen von C gemacht wird, dann könnte man aber auch ein file aus der Liste der benutzten Funktionen generieren. das wird dann beim nächsten compiler start mit eingeladen. das ist halt nur mehr arbeit, als den compiler immer laufen zu haben.

Dieser Beitrag wurde von bernd_ am 03.06.2013, 11:10 Uhr editiert.

03.06.2013, 11:06 bernd_ ist offline   Profil von bernd_ Füge bernd_ deiner Freunde-Liste hinzu Email an bernd_ senden
  « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu: